Yin und Yang
Yin und Yang 2018-05-25T01:48:46+00:00

TCM – Yin und Yang

Die Lehre von Yin und Yang ist die grundlegendste Theorie in der TCM. Yin stellt das Materielle / Stoffliche in der Natur und im Menschen dar, während Yang das Energetische / Feinstoffliche verkörpert. Ein Körper aus Fleisch und Blut (Yin) braucht eben auch die Dynamik von unzähligen Stoffwechselprozessen (Yang) um lebendig zu sein.

Gesundheit wird in der TCM als harmonisches Gleichgewicht von Yin und Yang betrachtet. Dieses Gleichgewicht ist jedoch nicht statisch, sondern vielmehr einem ständigen Wandel unterworfen. Ein Ungleichgewicht dieser Polaritäten zeigt sich z.B in zuviel an Yin, wobei das Yang dabei im Verhältnis zuwenig vorhanden ist, oder umgekehrt. Dies äussert sich in Symptomen oder Krankheiten, die sowohl von körperlicher oder psychischer Natur sein können. In der TCM Praxis spricht man von Disharmoniemustern.
Yin und Yang in der Natur

Yin Yang
Erde Himmel
Mond Sonne
Nacht Tag
Winter Sommer
Kalt Heiss
Dunkel Hell
Passiv Aktiv
Materie Energie
Ruhe Bewegung
Wasser Feuer
Nässe, Feuchtigkeit Trockenheit, Wind

Yin und Yang beim Menschen

Yin Yang
Frau Mann
Rechts Links
Bauch, Vorderseite Rücken, Hinterseite
Taille abwärts Taille aufwärts
Körperinneres Körperäusseres
Herz, Milz, Lunge, Niere, Leber Dünndarm, Magen, Dickdarm, Blase, Gallenblase
Blut, Flüssigkeiten, Jing Qi
Nähr-Ying Qi Abwehr- Yang Qi