TCM – Meridiane

Für Gesundheit und Wohlbefinden ist es von grösster Wichtigkeit, dass unsere Lebensenergie, genannt Qi in ausreichendem Masse und ohne sich an irgendeiner Stelle aufzustauen durch den Körper zirkulieren kann. Qi und Blut fliessen in den Meridianen, die oftmals auch Energieleitbahnen genannt werden. Sie bilden ein System, das unsichtbar miteinander vernetzt ist. Ihre äusseren Verläufe sind als die 12 Hauptleitbahnen definiert, die sich aufteilen in 6 Yang Leitbahnen und 6 Yin Leitbahnen. Sie korrespondieren mit den Funktionskreisen der Organe (Zang Fu) über innere Verläufe.

Durch diese Verbindungen kann das Qi geleitet werden und zu einem energetischen Ausgleich beitragen. Erreichbar ist das Qi der Meridiane über Akupunkturpunkte, welche an definierten Stellen als Vertiefungen der Haut tastbar sind. Alle Behandlungsformen der TCM nehmen Einfluss auf die Qi und Blut Zirkulation in den Meridianen und Organen.