Gua Sha 2018-05-25T01:48:46+00:00

Behandlung – Gua Sha

Gua Sha ist eine Technik, die dem Schröpfen sehr ähnlich ist, da sie durch eine lokale Übererwärmung ebenfalls pathogene Faktoren wie Wind und Hitze an die Oberfläche bringt. Gua wird übersetzt als „reiben, kratzen“ und Sha als „Hitze, Ausschlag“. Gua Sha wird eingesetzt wenn Schmerzen, Hitze und Stagnation vorliegen. Vor der Behandlung wird die Haut am besten mit Öl eingerieben, um das Schaben zu erleichtern. Schmerzhafte Areale können etwas empfindlich reagieren, aber in der Regel wird diese Methode als sehr angenehm empfunden.

Besonders wirkungsvoll ist Gua Sha in Kombination mit Akupunktur und Schröpfen bei chronischen und hartnäckigen Beschwerden des Bewegungsapparates, insbesondere der Muskeln (Muskelrheuma, Fibromyalgie).