Akupunktur

Qi durchdringt den Menschen so wie Seen und Flüsse eine Landschaft durchströmen. Mit Hilfe feiner Nadeln wird der Qi Fluss in den Meridianen über genau definierte Vertiefungen der Haut beeinflusst. In der klassischen Akupunktur kennt man 365 Akupunkturpunke, die im Verlauf der 12 Meridiane und 2 ausserordentlichen Meridianen zu finden sind. Die Auswahl der Punkte richtet sich nach der jeweiligen TCM Diagnose, das heisst, eine Behandlung von Kopfschmerzen ist von Patient zu Patient sehr unterschiedlich. Anhand verschiedener Methoden der Reizsetzung eines Punktes, durch eine Nadel oder Fingerdruck (TuiNa), kann die Körperenergie gestärkt oder ein krankmachender Faktor eliminiert werden. Die Akupunktur ist ein Hauptpfeiler der TCM und umfasst das breiteste Behandlungsspektrum, von Störungen des Bewegungsapparates bis zu Organerkrankungen. Bei welchen Bewerden oder Erkrankungen Akupunktur eingesetzt wird, erfahren Sie unter der Rubrik „Indikationen“.

Ohrakupunktur

Die Ohrakupunktur gehört zu den somatotopischen Mikrosystemen, einem Spiegelbild des gesamten Körpers und mit seinen Organen. Die Akupunktur der Ohrreflexzonen ist ein modernes, mittlerweile stark verbreitetes Verfahren, vor allem bekannt durch Behandlungen zur Raucherentwöhnung oder Gewichtsreduktion. Ich ergänze die Körperakupunktur gerne mit der Akupunktur der Mikrosysteme, da sie einen Einfluss auf das Schmerzgedächtnis hat, was ein grosser Vorteil bei der Behandlung von Schmerzen des Bewegungsapparates ist. Eine gute Wirkung zeigt die Ohrakupunktur unter anderem bei stressbedingten Schlafstörungen, innerer Unruhe oder Nervosität.

Schädelakupunktur nach Yamamoto YNSA

Ein weiteres somatotopisches Mikrosystem stellt die japanische Schädelakupunktur dar, benannt nach dem japanischen Arzt Dr. Yamamoto, dem Entdecker der Methode. Über sogenannte Basispunkte werden vor allem Schmerzen und motorische Störungen des Bewegungsapparates, sowie neurologische Störungen nach Schlaganfall (Paresen, Spastiken) behandelt. Das Somatotop der Y – Punkte dagegen spiegelt Meridiane und Organfunktionen wieder, somit werden sie nach Theorien der traditionellen chinesischen Medizin angewendet. Mein Ziel ist es Menschen nach einem Schlaganfall (Apoplex) in ihrem Genesungsprozess zu unterstützen. Symptome wie Lähmungen, Spastiken oder Sprachstörungen können mit Schädelakupunktur behandelt werden. Scheuen Sie sich nicht eine schulmedizinische Behandlung mit TCM zu ergänzen!

Akupunktur bei Schmerzen nach der Methode von Dr. Tung

Diese Akupunkturmethode wurde erstmals im September in Europa unterrichtet. Dr. Wei Chieh Young ist ein direkter Schüler von Dr. Tung, welcher in den 50er Jahren die traditionellen Punkte und Meridiane mit weiteren Extrapunkten ergänzt hat. Das besondere daran ist, dass zum Beispiel ein ausgesuchter Exrapunkt mehrere Wirkungen auf den Körper hat. Das heisst, je nach Schmerzlokalisation werden Punkte gewählt, die Nackenbeschwerden lindern und die dafür verantwortlichen inneren Organe werden ins Gleichgewicht gebracht. Es werden dadurch weniger Akupunkturnadeln gebraucht als mit der klassischen Methode. Die verschieden Wirkungen eines Extrapunktes hat Dr. Young durch sein beeindruckendes tiefes Wissen über die traditionelle chinesische Medizin erkannt und vernetzt.